Turnier- und Spielberichte Tischtennis 

Spieltag 5: Alle Herrenmannschaften bleiben sieglos

19.10.2020

Vfl Winterbach - TSV Schnait III 9:0                                                         

Trotz steigender Corona Zahlen konnte dieses Spiel stattfinden. Bei beiden Mannschaften fehlten vorne die Topspieler, so sah es nach einem spannenden Spiel aus, doch der Gegner aus Winterbach verfügt über den deutlich besseren Kader. Trotzdem wehrten sich die Schnaiter. Um ein Haar hätten Jaden Huynh und Phillip Würfl das Doppel 1 der Gäste geschlagen. Auch Linus Baumann sorgte fast für eine Überraschung, als er ein 0:2 aufholte und im fünften Satz eine 9:5 Führung vergab. Im hinteren Paarkreuz konnten Philipp Würfl und Tobias Hofmann zwar gut mithalten, mehr als ein Satz war aber nicht drin. So stand am Ende 6 Sätze zur Buche. Ein Spiel, das man nicht überbewerten darf. Im vorderen Paarkreuz gaben Sven Kümmerer und Daniel Kimmich alles, ihre Gegner aber zu stark. Fakt ist aber nach vier sieglosen Spielen darf man den Anschluss nicht verlieren um das Ziel Klassenerhalt zu schaffen. Ob ein weiteres Spiel angesichts der Situation stattfinden wird, ist aktuell sehr fraglich. 

GTV Hohenacker – TSV Schnait 9:7                                                 

Verstärkt durch Jonas Reichnberger und Simon König aus der 2. Mannschaft ging es nach Hohenacker. Die Doppel liefen nicht nach Plan und man lag schnell mit 1:2 hinten. Beim stand von 6:3 für Hohenacker nach der 1. Einzelrunde sah es recht düster aus, doch dem TSV gelang die Aufholjagd und man ging sogar selbst mit 7:6 in Führung. Im hinteren Paarkreuz konnte der Gegner aber seine Stärke ausspielen und drehte wiederum den Spieß. Das Schlussdoppel Michael Bauer und Bernd Wöllhaf konnten leider in den Sätzen 1, 3 und 5 teilweise deutliche Führungen nicht zum Satzgewinn nutzen und so stand die etwas unglückliche 9:7 Niederlage fest. Es spielten Michael Bauer (2), Bernd Wöllhaf (1), Jochen Thum (2), Sascha Wetzel (1), Simon König und Jonas Reichenberger.

Weitere Ergebnisse:

TV Oeffingen III - TSV Schnait II 9:1

Spieltag 4: Herren I auf Kurs, Herren III weiter sieglos

12.10.2020

TSV Oberbrüden III – TSV Schnait 5:9                                             

Verstärkt durch Stefan Schier und Jonas Reichenberger ging es nach Oberbrüden. Die Doppel liefen wie geplant mit 2:1 für die Erste. Michael Bauer, Jochen Thum und Sascha Wetzel erhöhten auf 5:2. Jonas konnte in seinem 1. Spiel für die Erste in dieser Saison glänzen und mit einem deutlichen 3:0 die Weichen endgültig auf Sieg zu stellen. Michael Bauer, Sascha Wetzel und Stefan Schier konnten letztendlich den Sieg nach Hause bringen. Mit 5:1 Punkten aus den ersten 3 Spielen ist der Saisonstart durchaus geglückt.

TSV Schnait III - TV Stetten 5:9                                                               

Ärgerlich, enttäuschend und schade! Das sind Worte, die einem nach diesen Spiel einfallen, da letztlich doch mehr drin war, was auch der Gegner attestieren musste. Phat Huynh und Marco Lenz holten den ersten Punkt gegen das Doppel 2 der Gegner. Die anderen beiden Doppel konnten leider keine weiteren Punkte mehr einbringen. Zwar beschäftigte das Doppel Daniel Kimmich und Philipp Würfl das Doppel 1 der Gäste, für eine Überraschung reichte es leider nicht. Das Erfolgsdoppel von Herren IV Sven Kümmerer und Tobias Hofmann blieb weit unter seinen Möglichkeiten und musste sich 0:3 schlagen konnten. Den weiteren Spielverlauf kann man als durchaus unglücklich bezeichnen. Im ersten Durchgang konnten sich nur Marco Lenz und Daniel Kimmich durchsetzen, so das Schnait einem 3:6 Rückstand hinter her rennen musste. Dabei wäre ein 4:5 durchaus möglich gewesen, da Tobias Hofmann seinen Gegner schon am Rande einer Niederlage hatte, sich aber unglücklich in 5 Sätzen geschlagen geben mussten. Auch im zweiten Durchgang konnten lediglich wieder Daniel Kimmich und Marco Lenz für die Punkte sorgen. Dabei lief dieser Durchgang noch unglücklicher, da sowohl Phat Huynh, Sven Kümmerer, sowie erneut Tobias Hofmann sich in fünf Sätzen geschlagen geben mussten. So steht nach drei Spielen lediglich ein Unentschieden zur Buche, hätte man doch alle drei Spiele gewinnen können. Am Freitag gegen Winterbach allerdings wird es sehr schwer etwas zählbares mitzunehmen, da zählt jeder Punktgewinn. 

Spieltag 3: Herren I und II wegen Corona abgesagt, nur U18 I spielt

05.10.2020

Corona Absage Herren I                                                                                      

Spiel ausgefallen wegen Corona Angst vom Gegner. Schnait gilt als verseucht! In einer humanen Aktion hat sich die erste Mannschaft in letzter Sekunde dazu entschieden einer Verlegung zu zustimmen und den geschenkten 9-0 Sieg nicht anzunehmen.

U18 I - TSB Schwäbisch Gmünd  3:6 

Im heutigen Spiel traten unsere Spieler gegen den TSB Schwäbisch Gmünd an. Das erste Doppel bestritten S. König und J. Reichenberger. Sie verloren allerdings in 4 knappen Sätzen durch einen spielerisch stärkeren Gegner. Das zweite Doppel entfiel durch unseren fehlenden vierten Spieler. Somit ging auch der 2. Punkt an die Gegner. Im Anschluss gewonnen S. König und J. Reichenberger ihre Spieler ohne Probleme. J. Huynh verlor sein erstes Einzel in 3 sehr knappen Sätzen. Auch sein zweites Einzel gewann S. König in 4 Sätzen.  J. Reichenberger verlor allerdings sein zweites Einzel, da er nicht richtig in sein Spiel reinkam. Im Anschluss verlor J. Huynh sein zweites Einzel Chancenlos gegen einen spielerisch viel besseren Spieler wodurch die Gegner mit einem 6:3 Sieg nach Hause fuhren.

  

Spieltag 2: Saisonstart für U13, U18 II und Herren II

28.09.2020

U13 - TSV Haubersbronn  4:1

Heute traten unsere kleinsten Im Heimspiel gegen den TSV Haubersbronn an. Beide Mannschaften waren jeweils nur zu zweit weshalb das Spiel schon nach 5 Spielen entschieden war. Mit großartigen Leistungen erzielten L. Hiller und B. Schindele 4 Punkte für den TSV Schnait. Allerdings verlor B. Schindele sein zweites Einzel nur ganz knapp im 5. Satz, was dem Gegner einen Punkt bescherte. Trotzdem spielten unsere beiden Jungs hervorragend.

U18 II - TSV Haubersbronn II 4:6                                                                          

Zum Saisonauftakt durften unsere Jungs daheim gegen die zweite Mannschaft aus Haubersbronn antreten, die ihr erstes Spiel bereits gewonnen haben.Der Start hätte nicht unglücklicher verlaufen können. Zunächst konnten die Gäste unser tapfer kämpfendes Doppel Erwin Prib und Daniel Borbely knapp in vier Sätzen schlagen. Ebenso ging das erste Einzel von Calvin Prib und Daniel Borbely an die Gäste, trotz kämpferisch und auch sonst guter Leistung unserer Jungs. Nun stand es schon drei Null, doch Erwin Prib konnte mit einem Fünfsatzspiel den sehr verdienten ersten Punkt holen. Anschließend schlug Daniel Borbely seinen Gegner souverän 3:0. Unsere Jungs waren wieder da. Doch leider mussten sich die Brüder Calvin und Erwin Prob beide trotz sehr guter Leistung dem Gegner in vier Sätzen geschlagen geben. Daniel Borbely gelang mit seinem zweiten Einzel der Anschluss zum 3:5. Ehe die Nummer eins der Gäste sein drittes Einzel zum 3:6 Sieg vollendete. Aufgrund des Braunschweiger Systems durfte Erwin Prib noch zur Ergebniskosmetik, zum 4:6,beitragen mit einem souveränen 3:0 Sieg.Trotz der Niederlage können alle sehr zufrieden sein mit ihrer Leistung, da es eben hauptsächlich um Spaß und persönliche, wie mannschaftliche Entwicklung geht und dazu hat dieses Spiel beigetragen. 

SV Sillenbuch II - Jungen U18 I 3:6

Die U18 I trat in Unterzahl an, da Joe Chantrarod noch verletzt ist, und weil das vorherige Spiel der U18 II zu lange dauerte, und kein Ersatzmann mitgenommen werden konnte. 0:2 stand es also von Beginn an, gefühlt eher 0:3, denn erst wenn es knapp wird, zählt das letzte Einzel als verloren. Aber wer wenig zu verlieren hat, spielt oft am Besten. Es hätte schnell alles auf eine Niederlage hindeuten können, doch Simon König/Jonas Reichenberger drehten im Doppel einen 0:2 Rückstand. Kurios die Konstellationen, von der Spielweise her, sehr ungewöhnlich vor allem im Jugendbereich. Bei Sillenbuch ein Linkshänder als Abwehrspieler, und ein Penholder-Spieler (so halten meist nur Asiaten den Schläger). Auf Schnaiter Seite mit Simon König ein Abwehrspieler, der einfach so oft den Ball zurück spielte, bis beide Gegner zermürbt und chancenlos waren. Jonas Reichenberger schlug ebenfalls beide. Trotzdem blieb es spannend bis zum Schluss. Jaden Huynh fand immer besser in sein Spiel hinein und sicherte den entscheidenden sechsten Punkt.

TSV Schwaikheim - Herren III 9:6                                               

Dieses Wochenende ging es für die Dritte Herrenmannschaft am Samstagabend zum Auswärtsspiel nach Schwaikheim. Nach einer Spieldauer von 3 Stunden und einem harten Kampf musste sich Herren III leider knapp geschlagen geben. Das Doppel konnten lediglich Sebastian Hellstern und Marco Lenz für sich entscheiden, sodass Schwaikheim nach den Doppeln mit 2:1 führte. Der Gegner ging nach den ersten drei Einzeln schnell mit 5:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz konnte ein gut spielender Sebastian Hellstern eines seiner beiden Einzel gewinnen. Zu dem spielte Marco Lenz im vorderen Paarkreuz. Im ersten Einzel musste er sich nach mehreren Matchbällen knapp geschlagen geben. Er konnte sein zweites Einzel für sich entscheiden und konnte einen weiteren Punkt für den TSV beisteuern. Im mittleren Paarkreuz konnte eine sehr stark spielende Ingrid Singer sich in Ihrem ersten Einzel souverän durchsetzen und steuerte einen weiteren Punkt bei. Hinzu spielte Sven Kümmerer im mittleren Paarkreuz, welcher im Rahmen seiner beschränkten Möglichkeiten mit taktischer Finesse sein zweites Einzel für sich entscheiden konnte und für einen zwischenzeitlichen Spielstand von 6:7, aus der Sicht des TSV, sorgte. Im hinteren Paarkreuz konnte Jaden Huynh sein erstes Einzel mit guter Defensivarbeit gewinnen. Hinzu spielte Philipp Würfl im hinteren Paarkreuz. Als Fazit des Spieltags kann man sagen, dass für die stark spielende Herren III ein nicht zu erwartender Punktgewinn möglich gewesen wäre.

Herren II - TV Hebsack II 8:8

Die Führung wechselte öfter, doch keine der Mannschaften schaffte es, einen Vorsprung entscheidend auszubauen. In den Doppeln waren Steffen Dachtler/Simon König und Jonas Reichenberger/Sebastian Hellstern erfolgreich. Das Doppel Schier/Maier ging so knapp wie unnötig an die Gäste. Im ersten Durchgang der Einzel punkteten Simon König und Sebastian Hellstern. Im zweiten Durchgang lief es etwas besser, Steffen Dachtler und Stefan Schier erkämpften zwei Punkte zum Stand von 6:5. Die Punkte in der Mitte gingen an Hebsack, Pascal Maier und Sebastian Hellstern brachten den TSV nochmals in Führung. Im Schlussdoppel traten Stefan Schier und Pascal Maier an, die beide einen schwachen Tag erwischt hatten. Im Verlauf des Schlussdoppels wollten die Gäste auf dem mittlerweile stellenweise eher einer Schlittschuhbahn gleichenden Boden der Schnaiter Halle nicht mehr weiterspielen, so dass man sich schließlich einigte, an einem anderen Tisch, wo der Boden noch etwas besser war, das Spiel fortzusetzen. Stefan Schier und Pascal Maier kämpften, doch spielerisch lief nicht sehr viel zusammen und die entscheidenden Punkte gingen an Hebsack.

Spieltag 1: Viel Kampf, zwei Unentschieden und eine bittere Niederlage

20.09.2020

DJK Sportbund IV vs U18 I 6:3​​​​​​​                                                           

Heute war für unsere U18 I der Saisonauftakt gegen die vierte Jugendmannschaft des DJK Sportbund Stuttgart. Im Doppel gewannen S. König und J. Reichenberger ihr Spiel ohne Probleme, während J. Huynh und E. Prib ihren spielerisch stärkeren Gegner leider chancenlos unterlegen waren. Im Anschluss gewann S. König sein erstes Einzel der Saison ohne Probleme. Im Gegensatz hatte J. Reichenberger einen spielerisch starken Gegner, weshalb er im Entscheidungssatz eine sehr knappe Niederlage ertragen musste. Danach verloren J. Huynh und E. Prib ihre beiden Einzel. In seinem zweiten Einzel unterlag S. König seinen Gegner nur knapp. Parallel zu diesem Spiel gewann J. Reichenberger sein zweites Einzel. E. Prib verlor ebenfalls sein zweites Einzel. Das letzte Spiel bestritt J. Huynh, der in 5 sehr knappen Sätzen es nicht mehr geschafft hat, den Punkt für den TSV Schnait zu holen. Alles in einem war es ein sehr guter aber auch verbesserungswürdiger Saisonstart.

Herren III vs TTC Hegnach VI 8:8                                                         

Zum Saisonstart ging es für die neu zusammengestellte dritte Mannschaft gegen den Aufsteiger aus Hegnach. Dies war ein erster Gradmesser, welche erste Tendenzen für die neue Saison bringen sollte. In den drei Doppelspielen, konnten lediglich Daniel Kimmich und Sven Kümmerer punkten. Im vorderen Paarkreuz glänzte Phat Huynh heute auf und gewann seine beiden Spiele. Marco Lenz sorgte zusätzlich für einen weiteren Punktgewinn. Im mittleren Paarkreuz waren die Gegner heute spielerisch stark. Einen Punkt konnte Daniel Kimmich für den TSV beisteuern. Bei seinem zweiten Einzel musste er sich in einem 5 Satzkrimi leider knapp geschlagen gegeben. Zusätzlich spielte Ingrid Singer im mittleren Paarkreuz für die es trotz gutem Spiel zu keinem Spielgewinn gereicht hat. Im hinteren Paarkreuz war Sven Kümmerer stets bemüht und konnte beide seine Einzelspiele für sich entscheiden und den wichtigen 7. Punkt für den TSV sichern. Hinzu spielte Phillip Würfl im hinteren Paarkreuz. Nun musste das Schlussdoppel zwischen Niederlage oder Unentschieden entscheiden. In einem 5 Satzspiel setzten sich Phat Huynh und Marco Lenz durch und konnten das Unentschieden sichern. Als Abschluss des Spieltags kann man sagen, dass ein leistungsgerechtes Unentschieden für beide Mannschaften in Ordnung geht und die Herren III darauf aufbauen kann.

TSV Schnait I vs TV Oeffingen II 8:8                                                       

Nach der 7 monatigen Coronapause hatte die Herren I ihr erstes Saisonspiel zu Hause gegen Oeffingen. Die neu zusammengewürfelten Doppel liefen überraschend gut und man ging mit 2:1 in Führung. Auch Michael Bauer, souverän wie immer, Sascha Wetzel, ohne größere Probleme und Frank Steurer, mit toller Aufholjagd nach 0:2 Rückstand, konnten auf 5:2 erhöhen. Leider gelang bis zum Stand von 6:8 nur noch Michael Bauer ein weiterer Sieg. Das Schlussdoppel verkürzte mit einem klaren 3:0 auf 7:8. Da Stefan Schier es extrem spannend machte war dieses Spiel zuerst zu Ende. Stefan konnte sich aber letztendlich in der Verlängerung des 5. Satzes durchsetzen und den 8:8 Ausgleich markieren. Am nächsten Freitag geht es mit einem Heimspiel gegen Korb weiter.

Aktuelle Ergebnisse und Spieltermine

Alle aktuellen Ergebnisse (bis zu den einzelnen gespielten Bällen) und eine Vorschau der anstehenden Spiele finden Sie beim TTBW: