Aktuelle Nachrichten Tischtennis

Hinweis: Die Spielberichte finden Sie auf der Seite "Spielberichte".

DTTB bricht die Saison ab

01.04.2020

Herren 1 bleibt auf Abstiegsplatz, die Einzelranglisten der Jugend werden nicht ausgespielt, Situation der U18 bleibt unklar.

Der Deutsche Tischtennisverband meldete heute den endgültigen Abbruch der Saison, was für alle Verbände gilt - und weißt darauf hin, dass es kein Aprilscherz sei! Es gelten die Tabellen vom 13. März als Abschlusstabellen.

Damit wäre die gestartete Aufholjagd der 1. Herrenmannschaft ohne Erfolg. EK Welzheim auf dem Relegationsplatz hat zwei Punkte mehr, allerdings auch ein Spiel mehr - unter anderem gegen den Tabellenletzten, gegen den der TSV noch spielen sollte. Somit entscheidet nicht das direkte Duell über den Abstieg, sondern das Coronavirus und der Tischtennisverband. Die Erste wird dann aller Vorraussicht nach aus der Bezirksliga absteigen und in der Bezirksklasse spielen. Sehr unglücklich, allerdings: Nach einer, auch durch mehrere Verletzungen begründeten, katastrophalen Vorrunde braucht man sich aber nicht beschweren, dass es nun also nicht mehr gereicht  hat.

Nur etwas unglücklich ist das Ende für die Dritte, die klar auf Meisterschaftskurs war (5 Punkte Vorsprung), denn eine Meisterfeier gibt es nach der abgebrochenen Saison erstmal nicht. 

Für die Zweite und die Vierte hätte sich ohnehin nichts Entscheidendes mehr getan.

Bei den Jungen U18 war es eine spannende Saison, an deren Ende der Aufstieg in die Landesklasse stehen sollte. Wenige Tage vor dem Abbruch wurden sie vom Aufstiegsplatz verdrängt, drei Spieltage standen noch aus, um das zu korrigieren. Es gab jedoch (bisher unbestätigte) Hinweise, dass die SG Schorndorf nur eine Mannschaft in den obersten zwei Spielklassen haben will, dann würde Schnait nachrücken.

Für die weiteren Jugendmannschaften ist der Abbruch schade, aber beeinflusst die nächste Saison nicht.

Nur "Einzelschicksale" sind die Situationen von Joe Chantrarod und Erwin Prib, die nach ihren Platzierungen bei der Kreis- und Bezirksrangliste wahrscheinlich für die Schwerpunktrangliste nominiert worden wären. Erwin Prib sogar ziemlich sicher, aber er wird in den nächsten Jahren weitere Chancen bekommen. 

Zur Meldung des DTTB (externer Link)


Jugend-Ranglisten: Hoffen auf Nachrückerplätze

08.03.2020

Zwei Schnaiter hoffen darauf, für die Schwerpunktrangliste, wo die zwölf besten jedes Jahrgangs aus den Bezirken Stuttgart, Staufen, Esslingen und Rems, aufeinander treffen, nominiert zu werden. Über die Kreisrangliste hatten sich drei Schnaiter für die Bezirksrangliste qualifiziert, die am Sonntag ausgespielt wurde. Jeweils die zwei Ersten werden sicher für die Schwerpunktrangliste nominiert, Platz 3 hat gute Chancen. Jonas Reichenberger spielte in der Altersklasse U18 (in der drei Jahrgänge zusammengefasst sind). In der Vorrunde belebe er den Dritten Platz (von acht), was bei der großen Konkurrenz eine gute Leistung ist. Er nahm damit an der Ausspielung der Plätze eins bis acht teil, konnte jedoch keinen weiteren Sieg mehr einfahren. Joe Chantrarod (U15) gewann acht Spiele und verlor zwei. Er musste sich nur den zwei stärksten Spielern geschlagen geben, landete damit auf Platz 3. Er muss auf einen der nicht fest vergebenen Plätze für den Schwerpunkt hoffen. 

Beste Chancen für eine Nominierung hat Erwin Prib. In der Altersklasse U11 landete er auf Platz 3. Im Kreis Waiblingen wurde er im Februar Zweiter, jetzt waren die besten Spieler der anderen drei Kreise mit dabei, und die Spielstärke ist in diesem Alter schwer einzuschätzen. Eine Prognose konnte somit im Vorfeld nicht abgegeben werden. Doch den meisten Gegnern war er klar überlegen und wartet nun voller Vorfreude auf eine mögliche Nominierung.


Thomas Fröschle-ausverkauft

30.01.2020

Die Veranstaltung mit Thomas Fröschle ist ausverkauft. Es wird keine Tageskasse geben.

Für das Kinderprogramm "Traumgeschichten" um 14 Uhr gibt es noch Karten an den Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse.


Erfolgreiche Kabaretts in Schnait

16.02.2020

Am 1. Februar war mal wieder Kabarett in Schnait angesagt. Den Auftakt machte das Improvisationstheater WildWechsel mit seinem Programm „Traumgeschichten“. Die Kinder im Publikum bildeten manchmal die Geräuschkulisse, sie erzählten aber auch von ihren Träumen, und die Schauspieler machten eine Geschichte draus. Die Werbung im Vorfeld war kaum zu übersehen, Plakate wurden aufgehängt und Handzettel in Grundschulen, Kindergärten und an Haushalte verteilt. Und es sollte sich lohnen. Knapp zweihundert Kinder und Erwachsene waren dabei und offensichtlich begeistert. Dass dabei finanziell nicht viel hängen bleibt, ist nebensächlich – das Ziel war, eine Veranstaltung für Kinder zu machen und als Verein Präsenz in Weinstadt zu zeigen und auch auf die Sportart Tischtennnis aufmerksam zu machen. Das sollte gelungen sein.

Zwischen Humor und Illusion

Am Abend trat Thomas Fröschle auf und die Halle war mit Besuchern gefüllt. Trotz der großen Konkurrenz durch andere Veranstaltungen am selben Abend konnte man am Vortag „ausverkauft“ melden. Thomas Fröschle, unter seinem Pseudonym „Topas“ weltweit als Zauberer bekannt, präsentierte sein Programm „Ende Legende“ - in Schnait führte er sein Programm „Ende Legende“ auf, in dem er die Täuschungen des Alltags humorvoll präsentiert. In dieses Stück integriert er immer wieder seine Fähigkeiten als Zauberer und entführt so seine Zuschauer in ein wundervolles Abendprogramm zwischen Humor und Ilusion. Auch etwas Musik war dabei.

Das Publikum war fasziniert von den von Thomas Fröschle präsentierten Sichtweisen auf die Dinge. Einige schauten sich wohl schon vorab Videos im Internet an, doch diese sind nicht zu vergleichen mit einem Liveauftritt.

Im Vorfeld musste viel geplant und vorbereitet werden, um wieder eine gelungene Veranstaltung zu bieten und auch ausreichend Getränke und Vesper da zu haben. Die nächste Kabarettveranstaltung dürfte Anfang des Jahres 2022 sein. Die Vorbereitungen dafür laufen schon an, schließlich muss ein geeigneter Künstler gefunden werden. Dabei werden Videos geschaut, wobei auch viele langweilige Stunden vergehen, ehe die Künstler, die in die engere Auswahl kommen, bei Liveauftritten angeschaut werden. Die Hauptkonzentration gilt nun aber erstmal wieder der Sportart Tischtennis, den Wettkämpfen und der Jugendarbeit.


Kreisrangliste Sonntag

03.02.2020

Am Sonntag wurde der Fokus wieder aufs Tischtennis gelegt. Zwei Jugendspieler traten bei der Kreisrangliste in Waiblingen an. Joe Chantrarod bei den Jungen U15 und Jonas Reichenberger bei den Jungen U18. Unsere Jungs dominierten in beiden Klassen und somit gab es einen Schnaiter Doppelsieg zu feiern. Jonas Reichenberger gewann alle 10 Spiele, davon sechs klar mit 3:0 und gab insgesamt nur vier Sätze ab. Ähnlich sah es bei Mannschaftskollege Joe Chantrarod aus, der ebenfalls alle Spiele gewann und bei sechs Spielen, sich in nur zwei Sätzen geschlagen geben musste.Damit haben sie sich für die Bezirksrangliste qualifiziert.

Kabarett und Improtheater-Danksagungen

03.02.2020

Am Samstag veranstaltete die Tischtennis Abteilung zwei Veranstaltungen. Am Mittag stand für unsere jungen Gäste ein Improtheater auf dem Programm. Am Abend führte der Kabarettist Thomas Fröschle sein Programm "Ende Legende" auf, eine Vorstellung zwischen Illusion und Humor. Bevor es aber nächste Woche einen ausführlicheren Artikel zum Inhalt geben wird, möchten wir uns hier bei einigen Personen bedanken, ohne die das ganze gar nicht möglich gewesen wäre. Da wäre zum einen die Familie Natzschka zu nennen, die uns die Teller aus ihrer Wirtschaft zur Verfügung gestellt haben. Zum anderen geht einer großer Dank an die Grundschulen in Weinstadt, die fleißig Werbung für unsere Kinderveranstaltung gemacht haben. Desweiteren sind auch alle Mitglieder der Abteilung Tischtennis zu nennen, die an diesem Tag oder auch im Vorfeld ihren Beitrag geleistet haben. Dabei möchte ich vor allem unsere kleinsten loben, die von Anfang an mit voller Leidenschaft geholfen haben, wo sie nur konnten. Ein Dank geht natürlich auch an alle Eltern, die einen leckeren Kuchen für unseren Verkauf gebacken haben. Ein weiteren Dank möchten wir an alle Vorverkaufsstellen richten, hierbei besonders ans Lädle, woher wir auch die Lebensmittel für den Schnaiter Teller bezogen haben. Der letzte Dank gilt allen Sponsoren, die mit ihrem Geld eine so gute Werbung ermöglicht haben.

Tischtennis Tag in der Grundschule

14.01.2020

Es hat sich schon bewährt in den letzten Jahren, die Schüler und der TSV freuen sich immer schon darauf: Ein Tag lang Tischtennis an der Grundschule. Alle sechs Klassen hatten eine Stunde lang Sportunterricht, und das nur mit Tischtennis. Und doch sieht es jedes mal ein Bisschen anders aus. Diesmal zunächst aufwärmen ohne Bälle, dann mit dem Schläger Luftballons zuspielen und mit dem Tischtennisball prellen. Dann ging es an die Tische. Drei kleine Tische, so klein dass es für die Kinder manchmal schwierig war, sie zu treffen. Und drei normale Tische. Einer zum freien Spiel mit erhöhtem Netz, einer bei dem Bälle eingespielt wurden und Zielmännchen abgeschossen werden sollten, und einer mit dem Ballroboter, der keine Fehler macht. Ziel war eine Menge Spaß für die Kinder, was eindeutig gelang. Aber auch die Bewerbung des Angebots vom TSV. Auch wenn derzeit schon viele Kinder im Grundschulalter beim Tischtennis sind, man sollte nie nachlassen. Eine ähnliche Aktion an der Beutelsbacher Grundschule könnte demnächst folgen.


Lasertag der U13

18.11.2019

An diesem spielfreien Samstag wartete auf unsere Kleinsten eine neue Herausforderung. Die Jungs durften sich im Markiersport Lasertag ausprobieren. Eine alternative Trainingseinheit? Natürlich könnte man nun argumentieren, dass es zum einen als Teambuilding Maßnahme und zum anderen als ein Reaktionstraining angesehen werden könne. Diese können als nette Nebeneffekte angesehen werden. Das wahre Ziel dieser Veranstaltung lag aber in der Spaßvermittlung und dass die Jungs lernen, dass Ausflüge mit zum Vereinsleben gehören. Das beste nach dem Spielen selbst, waren wohl die gratis Center Shocks. Zum Abschluss gab es eine Stärkung beim Döner. Alles in allem ein sehr schöner Ausflug mit Wiederholungscharakter.

Kabarett in Schnait am 01.02.2020

27.10.2019

Traumgeschichten - Improvisatonstheater für Familien und Kinder

Mit den Schauspielern des Improtheater WildWechsel. Die Kinder im Publikum führen Regie und bestimmen was auf der Bühne passiert.

Beginn: 14.00 Uhr

Stark reduzierter Eintrittspreis:

Eintritt: 5€
Kinder bis 4 Jahre: Eintritt frei!

www.wildwechsel-improtheater.de/


Kabarett mit Thomas Fröschle

Thomas Fröschle, ausgezeichnet mit diversen Preisen, kommt nach Schnait. In seinem Programm "Ende Legende" deckt er auf, wo wir im Alltag getäuscht werden. Es erwartet Sie ein Abend voller verblüffender Erkenntnisse!

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt: 18€
Ermäßigt: 15€ (Jugendliche, Schüler, Studenten, Auszubildende) 

www.thomas-fröschle.de

Eintrittskarten:

e-Mail an: tickets@tsv-schnait.net (Sie überweisen den Betrag und bekommen die Karten zum selber ausdrucken)
oder im Schnaiter Dorfladen (Silcherstraße 40, 71384 Weinstadt) 


Kabarett-Tickets sichern

17.10.2019

Anfang nächsten Jahres erwartet euch in Schnait wieder ein Abend des Lachens und des Humors. Am Samstag den 01.02.2020 veranstaltet die Abteilung Tischtennis des TSV Schnaits wieder ein Kabarett. Als Gast dürfen wir dieses Jahr Thomas Fröschle begrüßen. Er ist ein Allroundtalent. Er begeistert sowohl mit Magie als auch mit Kabarett. Weniger überraschend ist es also, dass er schon in beiden Bereichen Preise gewonnen hat. Als Zauberer gewann er den Preis "Magician of the Year" von der Academy of Magicial Arts Hollywood im Jahre 2010. Als Comedian gewann er sowohl den Hamburger Comedypokal im Jahr 2010 als auch den Kleinkunstpreis Baden Württemberg. Auf was dürfen sie sich freuen? Auf sein Programm "Ende Legende", in dem er Legenden auf ihre Stichhaltigkeit überprüft mit sehr viel Humor. Außerdem werden ein paar kleine Zaubertricks für die passende Abrundung sorgen. Was müssen sie wissen? Es findet am 01.02.2020 um 20 Uhr in der Halle statt. Tickets kosten zwischen 15 und 18 Euro. Natürlich sind die Tickets ab jetzt erhältlich. Einfach unter der Mail: tickets@tsv-schnait.net melden.

Bezirksmeisterschaften Murrhardt

14.10.2019

Vorletztes Wochenende, vom 12.-13. Oktober fanden die Bezirksmeisterschaften in Murrhardt statt. Zwei unserer Jugendspieler nahmen teil, Jonas Reichenberger und John Chantrarod. Auf ihren Auftritt konnten die beiden mehr als stolz sein. Jonas Reichenberger wurde bei den Jungen U18 im Einzel zweiter, verpasste ganz knapp den ersten Platz. Auch im Doppel konnte er mit einem dritten Platz seine starke Form bestätigen. Joe Chantrarod belegte bei den Jungen U14 im Einzel den ersten Platz. Im Doppel holte er genauso wie sein Teamkollege Jonas Reichenberger den dritten Platz.

Nachruf - Die Abteilung Tischtennis trauert

22.09.2019

Die Tischtennisabteilung des TSV Schnait trauert um seinen früheren Spieler und Jugendleiter Konstantin („Costas“) Haidas. Costas ist am vorletzten Wochenende im Alter von 66 Jahren verstorben. 

Costas begann seine Tischtenniskarriere beim TSV Schnait In den frühen Achtzigerjahren. Er wurde von dem damaligen Abteilungsleiter entdeckt und nach Schnait gelotst. Als ehemaliger griechischer Jugendmeister stellte er eine wertvolle Verstärkung für die Tischtennisabteilung dar. Costas war nicht nur Spieler, sondern auch Trainer und brachte insbesondere den Jugendlichen, aber auch den Erwachsenen das Tischtennisspielen bei. Mit seinem angriffslustigen Spiel unter Einsatz eines Anti-Topspin-Schlägers war er fast allen seinen Gegnern überlegen.

Costas war nicht nur ein hervorragender Tischtennisspieler, sondern auch ein geselliger und gebildeter Mensch. Mit ihm konnten wir Spaß haben und feiern. Unvergessen ist unser gemeinsamen Ausflug zu seinem Studienort Dijon und seinen französischen Tischtennisfreunden. Auch der Aufenthalt in der Hütte „Untere Schwande“ in Unterjoch war ein tolles Event. Im Laufe der Jahre haben sich über das Tischtennis hinaus tiefergehende Freundschaften mit Costas und seiner Familie entwickelt, die zu regelmäßigen Treffen geführt haben. Viele Tischtenniskameraden haben Urlaube in Costas Haus in Griechenland verbracht.

Wir vermissen Costas. Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Regine und seinen Kindern Sophia und Christina mitsamt den Enkelkindern.

Saisonabschluss Jugend

02.06.2019

Nach einer erfolgreichen Saison der beiden Jugendmannschaften ging es am Samstag zum Schwarzlichtminigolf nach Stuttgart. Eine kleine Umstellung war nötig, vom Ziel der Elf Punkte im Tischtennis pro Satz, zu möglichst 1-2 Schläge pro Bahn im Minigolf. Zur Stärkung ging es dann noch in den Biergarten Schwaneninsel in Waiblingen. Wie immer bei solchen Ausflügen ist zu beobachten, dass die Jugendtruppe zwar bunt zusammengesetzt ist, aber eine harmonische und eingestimmte Gruppe abgibt. Mal sehen, wohin der nächste Ausflug uns führt.

Wandertag des TSV Schnaits

15.04.2019

Der gesamte Verein veranstaltet jedes Jahr den Wandertag. Dieses Jahr fiel der Termin auf den 14.April. Wie immer war unsere Abteilung für die Bewirtung des Standes zwei verantwortlich. Alles in allem kann man von einem gelungenen Tag sprechen.

Bezirksrangliste Murrhardt 17.03.2019

18.03.2019

Nachdem unsere beiden Jugendspieler Jonas Reichenberger und Simon König die Kreisrangliste dominiert hatten und den ersten und zweiten Platz belegten, ging es nun eine Runde weiter zur Bezirksrangliste nach Murrhardt. 16 Teilnehmer wurden erwartet in der U18 Altersklasse. Hier würden schon deutlich stärkere Gegner als noch in der Kreisrangliste warten. Wie wird die Bezirksrangliste ausgespielt? Es gab zwei Gruppen mit jeweils 8 Spielern. Die ersten vier Spieler jeder Gruppe durften die Plätze 1-8 ausspielen, die anderen die Plätze 9-16. Jonas Reichenberger wurde nach großen Kampf in seiner Gruppe nur fünfter, dabei hatte der Spieler vor ihm das gleiche Spielverhältnis. Die Spiele waren so kräftezehrend, dass er das ausspielen der Plätze 9 -16 leider auslassen musste. Nach vielen Spielen, die in den fünften Entscheidungssatz gingen und der Enttäuschung nachvollziehbar. In dieser Gruppe spielten auch nur noch drei Spieler weiter. Damit kann Jonas Reichenberger trotzdem stolz auf seine Leistung sein, die durch viele schöne Ballwechsel bestätigt wurden. Simon König hatte in seiner Gruppe etwas mehr Glück und erreichte den vierten Platz. In der Folge musste er sich aber den starken Gegnern geschlagen geben und belegte den achten Platz. Für beide Jugendspieler war es ein anstrengender aber alles in allem hoffentlich ein schöner Tag, in dem sie schönes Tischtennis zeigten und mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein dürfen. Weiter so Jungs!

1. und 2. beim Kreisranglistenturnier der Tischtennisjugend in Winnenden-Birkmannsweiler 

03.02.2019

Für Simon König und Jonas Reichenberger stand am Sonntag das Kreisranglisten Turnier in Winnenden-Birkmannsweiler an statt Erfahrungen bei den Herren zu sammeln. Dieser Ausflug lohnte sich definitiv. Nicht nur generelle Spielpraxis wurde gesammelt, sondern auch die ersten beiden Plätze belegt. Jonas Reichenberger gab bei seinen 7:0 Siegen in der Endrunde der Jungen U18 gerade mal zwei Sätze ab und verwies seinen Teamkameraden Simon König auf den zweiten Rang. Dessen einziges verlorene Spiel war gegen Mannschaftskollege Jonas Reichenberger. Daher haben sich beide für das Bezirksranglistenturnier der Tischtennisjugend in Murrhardt qualifiziert. Hut ab an der Stelle und eine hoffentlich erfolgreiche Bezirksrangliste für unsere beiden Jungs. 

Sporttag Grundschule Beutelsbach

27.01.2019

Am Freitag den 25.01.2019 fand der Sporttag an der Grundschule in Beutelsbach statt. Eine Kooperation zwischen der Abteilung Tischtennis des TSV Schnait und der Grundschule Beutelsbach. Der Vormittag wurde in 5 Schulstunden geteilt, sodass 5 Schulklassen die Möglichkeit hatten Tischtennis kennenzulernen. Auf dem Programm standen Spiele und Übungen zu Konzentration in Verbindung mit Geschicklichkeit, Koordination und Ballgefühl. Alles wichtige Eigenschaften für den Sport Tischtennis. An diesem Sporttag war das Ziel, die Kinder für Sport, insbesondere für Tischtennis zu begeistern. Die Kinder und die Schule meldeten nur positives zurück, ein paar von den Grundschülern kündigten auch an, bald Mal im Training bei uns vorbeischauen zu wollen. Dazu ist jeder herzlich eingeladen. Auch unsere Betreuer meldeten zurück, dass es ihnen großen Spaß gemacht hat.

Württembergische Landesjugendmeisterschaften 

14.01.2019

Nachdem sowohl die Vorbereitungen, das Turnier selbst als auch die Nachbereitungen beendet sind, folgt hier nun ein ausführlicher Bericht. Der Bericht erscheint so spät, da es die letzten Wochen immer so viel zu berichten gab. Die Winterpause endet für die Nachwuchshoffnungen des württembergischen Tischtennis stets bereits eine Woche vor dem Beginn der Rückrunde. Mitte Januar spielen sie traditionell ihre Meister aus. Zum achten mal trug der TTVWH (Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern) dieses Turnier aus und war zum zweiten mal nach 2017 in Weinstadt beim TSV Schnait zu Gast. 380 Spieler und Spielerinnen nehmen an den größten Landesmeisterschaften im Tischtennis teil, dies bedeutet 742 Einzel und 172 Doppel werden ausgespielt. Als kleiner Verein, ein so großes Turnier auszurichten, bedeutet für alle Vereinsmitglieder viel Engagement und Einsatz. Schon am Donnerstag Abend begannen die ersten Arbeiten. Doch dieses mal war die Anspannung und Nervosität nicht ganz so groß, da man auf die Erfahrungen des letzten Turniers zurückgreifen konnte. Daher war man auch gewappnet für den großen Mittagsansturm in der Küche.Die gelieferten Tische und Banden hieß es zusammen zu bauen. Auch die komplette Halle um zu räumen gehörten zu den Aufgaben. Das gleiche wiederholte sich am Freitag. Am Samstag um 07.30 Uhr war dann endlich Hallenöffnung. Die ersten U15 - U18 betraten die Halle. Ab 09.00 Uhr war das Einspielen vorbei und die ersten Partien wurden ausgetragen. An beiden Tagen wurden 384 Teilnehmer erwartet, die aus 15 Bezirken, die besten Spieler sind. Dementsprechend hoch war das Niveau. Wir Helfer freuten uns, in unseren Pausen, die sehr atemberaubenden Ballwechsel verfolgen zu dürfen. Viele der Spiele von Samstag gingen in den Entscheidungssatz. Aus diesem Grund endetet das Turnier auch später wie geplant. Am Sonntag die gleiche Prozedur. Die Altersklasse umfasste allerdings die besten U 11- U 13 Spieler. Gab es ein Problem oder eine Bitte von Teilnehmern oder der Turnierleitung, war stets eine helfende Hand des TSV Schnait zur Stelle. Ein Titel ging nicht an den Bezirk Rems. Dies hat aber wohl den Hintergrund, dass der Bezirk nur Spieler nominierte, die im Oktober auf dem Treppchen der Bezirksmeisterschaften landeten. Sie sehen  sozusagen die Landesmeisterschaften als Fortsetzung. Neben den großartigen Ballwechsel, war es auch besonders schön, dass wir viel Lob für unsere Organisation erhalten haben. Doch nicht so viel Lob wie für unsere erste Ausrichtung, Mohr, der Hauptverantwortliche des Tischtennisverbandes, begründete dies: „2017 wusste niemand, was in Schnait auf uns zukommt. Da waren alle positiv überrascht und äußerten dies dann auch. Diesmal wussten alle, was sie erwartet. Es war wieder bis ins Detail perfekt, aber alle haben es schon vorher erwartet."  An dieser Stelle bleibt noch eine Frage offen, warum richtet ein so kleiner Verein ein so großes Turnier aus? Viele Gründe lassen sich dafür nennen. Zum einen natürlich den Sport Tischtennis selbst. Durch diese Ausrichtung bekommt er wieder mehr Aufmerksamkeit in der Region. Natürlich auch für das Image unseres Vereins. Den finanziellen Anreiz, den die Ausrichtung dieses Turniers beinhaltet, sollte nicht vernachlässigt werden. Mit diesem Geld kann neues Material besorgt werden und Ausflüge für unsere Jugendspieler organisiert werden. Am Ende des Tages lässt sich sagen, dass es sehr intensive, aber auch sehr schöne Tage waren. Ein überragendes Turnier und es würde uns freuen, falls wir das Turnier erneut ausrichten dürfen.

Abverkauf der Turnierausrüstung

13.11.2018

Am 12. und 13. Januar 2019 führt der TSV Schnait in der Beutelsbacher Halle die Württembergischen Jugendmeisterschaften durch. Ca. 380 Teilnehmer werden erwartet.

Es wird auf neuen Tischen gespielt. Das komplette Material wird nach dem Turnier verkauft. Das Angebot (für einmal gebrauchtes Material) ist zum Teil unschlagbar günstig.

Hier geht es zum Angebot (externer Link)


Tisch Smash 28/SC grün oder blau 610,00 € (statt 880,00 €)

Tisch Smash 28/R grün oder blau 495,00 € (statt 750,00 € )

Netz Smash grün oder blau 29,00 € (statt 46,90 €)

Schiedsrichtertisch grün, blau oder schwarz 51,00 € (statt 69,90 €)

Zählgerät Smash 23,00 € (statt 35,90€)

Spielfeldumrandung TopSpeed grün oder blau 19,50 € (statt 26,90€)


Übernachtungsmöglichkeiten bei der Jahrgangsmeisterschaft

13.11.2018

Für Spieler und ihre Familien und Betreuer, die eine weite Anreise haben, empfehlen wir folgende Übernachtungsmöglichkeiten:

Weinstube Fäßle, Lenzhalde 35, Weinstadt-Schnait

Tel. 0 71 51-27 44 36


Hotel-Gasthof Lamm, Silcherstraße 75, Weinstadt-Schnait.

https://www.lamm-weinstadt.de/  Tel. 0 71 51-205 30 30


Sollte ausgebucht sein, werden hier weitere Möglichkeiten veröffentlicht.


Simon König Dritter bei Bezirksmeisterschaft Erwachsene

11.11.2018

Drei Jugendspieler des TSV traten bei den Bezirksmeisterschaften der Aktiven an. Simon König als Jüngster hätte in der Turnierklasse Herren E starten können. Nachdem die bisherige Saison sehr gut verlief, er bei Jugend und Herren noch ungeschlagen ist und sich teilweise unterfordert fühlte, suchte er die Herausforderung und meldete sich bei Herren D.

Hier unterstrich er, dass mittlerweile auch Erwachsene große Probleme haben, mit Simons Spielweise klar zu kommen. Am Ende schaffte Simon es auf das Siegertreppchen, scheiterte erst im Halbfinale und erreichte den dritten Platz. 

Ein Tag Sportunterricht

09.11.2018

Am Freitag war in der Grundschule Schnait Tischtennis angesagt. Alle Klassen hatten jeweils eine Schulstunde Sport, diesmal etwas anders. Die Lehrer und Lehrerinnen kamen mit ihren Klassen in die kleine Sporthalle, und hier war schon alles vorbereitet. Fünf verschiedene Stationen mit Geschicklichkeitsübungen oder zum freien Tischtennisspiel, am Tischtennistisch oder an mini-Tischen. Höhepunkt für die Kinder waren die Übungen mit einem Trainer am Balleimer oder mit dem Ballroboter.

Einige Kinder kündigten schon an, bald in die Tischtennis-AG der Grundschule oder ins Training des TSV zu kommen. 

Abteilungsversammlung am 19. November

06.11.2018

Die Versammlung der Abteilung Tischtennis findet am

Montag, 19. November ab 19.30 Uhr

im Gasthof Lamm (Silcherstraße 75, Schnait) im Besenstüble statt. 

Auf der Tagesordnung stehen bislang folgende Punkte:

1.       Begrüßung

2.       Bericht kommissarischer Abteilungsleiter

3.       Bericht Jugendleiter

4.       Bericht Kassier

5.       Sonstige Berichte

6.       Diskussion Berichte und Zukunft der Abteilung

7.       Wahlen

8.       Sonstiges

 

Aktuelle Termine


Aktuelle Spieltermine
Eine Vorschau der anstehenden Spiele finden Sie beim TTVWH (externer Link).